Kreis Crossmeisterschaften in Riesenbeck

Neues Terrain ermutigt Athleten der LG Rheine-Elte

kreiscross 1
kreiscross 2Die neu formierte Crossstrecke auf der Gelände des Reitvereins Riesenbeck bot in diesem Jahr ein besonderes Spektakel für alle Athleten. Nicht nur die Hindernisse, sondern auch eine Brücke und vor allem der aufgeweichte Rasen machte den Begriff „Cross“ alle Ehre. Die LG Rheine-Elte war mit 15 Läufern unter Betreuung von Jörg -und Elke Fels nach Riesenbeck gefahren um dort Ihr Können unter Beweis zu stellen.

Über den Start der 3000m gingen gleich drei blaugelbe Athleten an den Start. Frank Uphaus (M45) lief ein gutes Crossrennen und konnte sich mit 14:19 Min den 4. Platz in seiner Altersklasse sichern. Henry Brüning absolvierte seinen ersten Crosslauf. Nach einem gutem Rennen belegte er in 14:22 Min in der MJU16 den 5.Platz. Christoph Niehues erwischte einen top Lauf und schnappte sich in der M45 in 12:54 Min den Kreismeistertitel. Über die 1200m Strecke starteten in der M8 Jost Gotke (Platz 7) und Erik Möller (Platz 9). In der M9 gingen Leo Ernsting (Platz 5), Simon Kuhlemann (Platz 7), Titus Brüning Platz 8 und David Laurenz (Platz 9) an den Start. Für alle 6 Athleten war es der erste Start bei einer Crossmeisterschaft aber gleichzeitig zeigten alle Ihr Lauftalent und das auch auf dieser anspruchsvollen Strecke. Mit den 6 Athleten konnte dann für die Mannschaftswertung aufgrund Ihrer guten Ergebnisse herausragende Platzierungen erzielt werden. Leo Ernsting, Simon Kuhlemann und Titus Brüning belegten in der MK10 den 2.Platz. David Laurenz, Jost Grotke und Erik Möller sicherten sich in der jüngeren Staffel in der MK10 den 4.Platz. Bei den Mädchen liefen in der WK11 über 1600m Marie Uphaus (2.Platz) in 7:30min. Ebenfalls an den Start ging Louisa Gehrmann. Sie wurde in 7:07min neue Kreismeisterin in der WK11. Bei der M11 startete Jonas Kuhlemann. Dort sicherte er sich den 4. Platz in seiner Altersklasse in einer Zeit von 7:27min. Den Schlusspunkt der diesjährigen Kreis-Crossmeisterschaften setzen die Senioren W40. Hier gingen für die LG gleich drei Damen an den Start. Dagmar Pape, Ursula Zech und Simone Horstmann entschieden sich für die Langdistanz. Alle drei Athletinnen gingen das Rennen zuerst vorsichtig und langsamer an und steigerten sich dann während des Rennens. Insgesamt musste 8600m (6 Runden) gelaufen werden. Während Runde 4 bekam Dagmar Pape ein leichtes Engegefühl in der Brust, welches sich zu immer höherer Atemnot entwickelte. Aus gesundheitlichen Gründen wurde schließlich entschieden aus dem Rennen auszusteigen um weitere Risiken aus dem Weg zu gehen. Ursula Zech und Simone Horstmann lieferten sich zwischendrin immer wieder ein packendes Rennen. Simone musste zum Schluss aber etwas federn lassen und überquerte die Ziellinie dann nach 45:59min auf dem 3.Platz. Ursula Zech zog das Tempo zum Ende hin noch einmal an und setzte sich auf dem 2.Platz fest. Eine Zielzeit von 44:40 blieb auf der Uhr stehen. Als nächstes stehen die westfälischen Crossmeisterschaften und der Volkslauf in Mesum auf dem Wettkampfplan.