Trainingslager am Olympiastützpunkt Niedersachsen

Trainingslager am Olympiastützpunkt Niedersachsen

20190416 145532020190413 094811Am Wochenende vor den Ferien und in der ersten Osterferienwoche, hat sich die LG Rheine-Elte mit 24 Athleten im Trainingslager auf die kommende Sommersaison vorbereitet. Bei nahezu perfekten Bedingungen, Sonnenschein und 20 Grad absolvierten die Athleten unter der Leitung von vier ausgebildeten Leichtathletiktrainern ein strammes Trainingsprogramm.

Zuerst reisten 12 erwachsene Teilnehmer am Freitagmorgen nach Hannover, um in acht Trainingseinheiten eine kurze aber durchaus packende Vorbereitung für den Sommer zu treffen. Betreut und trainiert wurden die Erwachsenen von Jörg Fels. Ein Highlight war sicherlich das Training in der Leichtathletikhalle am Olympiastützpunkt. In der Halle wurde aber nicht nur die 200m Rundbahn, sondern auch der Kraftraum, sowie der Sprintschlau genutzt. Aber neben der Besonderheit „ Leichathletikhalle“, sollte auch die 6km Runde um den Maschsee mehrmals umlaufen werden und das Training im Stadion gab es auch. Natürlich durfte der gemütliche Teil auch nicht zu kurz kommen und so gönnte sich die Erwachsenentruppe am Abend doch das ein oder andere gekühlte Getränk. Nachdem am Sonntagmittag die Erwachsenen abreisten, konnte der Coach sich über einen freien Nachmittag freuen und empfang dann am Montagmittag in aller Ruhe die 14 jugendlichen Athleten. Diese haben sich am Montagmorgen mit dem Zug in Richtung Hannover aufgemacht. Nachdem Ankommen konnten alle Teilnehmer ihr Gepäck auspacken und dann stand auch schon die erste Einheit an. In der Woche standen insgesamt 12 Einheiten an, in den erst darum ging, in Form zu kommen. Ebenso sollten die ersten Testläufe absolviert und weitere Technikschulungen vorgenommen werden. Neben Technikschulung, standen aber auch Koordination, Krafttraining, Athletiktraining, Sprints, Läufe, Würfe, Sprünge und auch Schwimmtraining zur Regeneration auf dem Programm. Bei sonnigem Wetter stand nach einer harten Trainingswoche am Donnerstagnachmittag auch mal eine eher ruhigere Einheit an und es konnte die Sonne genossen werden. Am Abend noch die Krafteinheit und am Freitagmorgen stand um 6:30Uhr in der Früh das Abschlusstraining an. Dabei ging es darum, nach einer intensiven Woche, noch einmal alle Körner zu sammeln und die 6km um den Maschsee zu meistern. Alle Athleten zeigten nicht nur bei dieser , sondern auch bei allen andere Einheiten bemerkenswerte Leistungen und können gespannt auf die kommende Sommersaison blicken. Am Sonntag startet diese im heimischen Jahnstadion für die Läufer beim Edeka Bahnlauf Meeting.