Saerbecker Kirmeslauf 2018

Familienduelle auf der 5 KM Strecke
-Jule Sievers trotz Verletzung auf dem 1. Platz-

Saerbecker Kirmeslauf2018Bereits zum 27. Mal fand am Kirmessamstag in Saerbeck der traditionelle Kirmeslauf statt. 22 Sportler der LG Rheine-Elte ließen es sich nicht nehmen an dem wieder einmal gut organisierten Lauf bei bestem Wetter teilzunehmen. Da die Strecken in der Läuferszene als sehr schnell gelten wollte einige Athleten ihre Bestzeiten anzugreifen. Auf der 5 KM Distanz gab es zudem drei Vater-Sohn Gespanne die gemeinsam die 5 KM absolvierten. Zumindest war das so geplant.

Den Anfang machten jedoch die kleinen Sportler. Über die 1,2 KM Distanz lief Laura Uphaus mit einer Zeit von 5:34 Min. ins Ziel. Die bedeutet den 2. Platz in der W7. Marilie Bischoff, für die es der erste Wettkampf im blau-gelben Vereinsdress war, finishte nur knapp dahinter in 5:36 Min und sicherte sich den 5. Platz in der W8. Auch die Jungs Titus Brüning und Jost Gotke wollten ihr Lauftalent zeigen. Titus absolvierte die 1,2 KM in 5:09 (8. Platz M8) und Jost überquerte die Ziellinie nach gerade einmal 5:33 Min. Er kam damit auf Platz 5 in der M7.
Nur Marie Uphaus wollte an diesem Tag über die 2 KM Distanz an den Start gehen. Sie zeigte ein klasse Rennen. Mit der Zeit von 8:54 Min sicherte sie sich in der Altersklasse U12 den 3. Platz.
Beim anschließenden 5 KM Lauf gingen die meisten Läufer der LG Rheine-Elte an den Start. Schnellster war hier Stefan Gehrmann der sich mit der Zeit von 19:32 Min den 2. Platz in der M50 erlaufen konnte. Mit 21:48 Min. belegt Tobias Frönd den 3. Platz in der M40. Jule Sievers, die während des Laufes umgeknickt war, aber dennoch finishte kam in 23:34 Min in Ziel. Sie erkämpfte sich damit sogar den 1. Platz in der wJU16. Als nächstes kam das erste der drei Vater-Sohn Gespanne ins Ziel. Dies bestand aus Henry (mJu14) und Markus Brüning (M40). Auf den letzten 300m Metern konnte Henry jedoch seinem Vater einige Meter abnehmen, kam mit 23:58 erstmals unter die 24 Min Marke und sicherte sich den 2. Platz in seiner Altersklasse. Markus finishte in 24:07 Min und belegte den 5. Platz in der AK. Max Kuhnt hingegen konnte seinen Vater schon auf der Strecke abhängen und kam in 24:13 Min ins Ziel (6. Platz U16). Als überquerte Gastläufer Ralf Sievers die Ziellinie in 24:50 Min. Als 2. Frau der LG finishte Cornelia Schwert in 25:56 Min. Damit sicherte sie sich den 2. Platz in der W45. Nun folgte das zweite Vater Sohn Gespann in Form von Jannes (U16) und Ralf Geßner (M40). Die beiden blieben jedoch bis zum Ziel zusammen und so finishten sie die 5 KM in 26:56 Min, was eine Steigerung zum Vorjahr bedeutete. Mit 30:41 Min. folgte Frank Kuhnt, der seinen Sohn Max hatte ziehen lassen. Für Frank war es jedoch eine klasse Zeit. Miriam Kuhnt erreichte das Ziel nach 35:21 Min und war damit sehr zufrieden.
Fünf LäuferInnen entschieden sich bei sommerlichen Temperaturen für die 10 KM Distanz. Schnellste hier war das Duo bestehend aus Stefan Blase und Gastläuferin Lilith Pornschlegel. Stefan finishte in 45:39 Min und kam damit auf Platz 7 in der M50. Lilith war nur eine Sekunde eher im Ziel und belegt mit 45:38 Min. den 3 Platz in der Frauenklasse. Frank Uphaus lief ein gutes Rennen, nachdem er in diesem Jahr längere Zeit pausieren musste. Er kam in 46:37 Min. ins Ziel. In 48:33 Min. absolvierte Martin Walter die 10 KM Distanz und belegte damit Platz 11 in der M45. Die letzte Finisherin der LG Rheine-Elte war an diesem Tag Simone Horstmann. Simone wurde von den Teamkollegen im Ziel mit einer Zeit von 51:48 Min gebührend empfangen.
Nach den Läufen blieb dann noch Zeit für einen gemütlichen Ausklang des Kirmeslaufes bei Kaffee und leckeren Kuchen, welcher vom Orga-Team zum Verkauf angeboten wurde. „Die Teilnahme im nächsten Jahr ist schon jetzt wieder fest eingeplant und wir versuchen noch mehr Mitglieder zu motivieren“ erklärten Conni Schwert und Ralf Geßner, welche die Betreuung der Vereinsmitglieder vor Ort übernommen haben.