Nachwuchsathleten - Hallensportfest in Ibbenbüren

Nachwuchs der LG Rheine-Elte kommt in Ibbenbüren gut in die Hallensaison

Hallensportfest in IbbenbürenNach guten letzten Trainingswochen und mit viel Motivation fuhren die Nachwuchsathleten der LG Rheine-Elte nach Ibbenbüren zum Hallensportfest. Zusammen mit den Trainern Carsten Kuhlemann und Sarah Fels ging es dann am Sonntagmorgen los. Den Start am Sonntagmorgen machten Till Schrichten und Jonas Kuhlemann in der M11 beim 50m Sprint. Till konnte sich im Vorlauf den 2. Platz in 8,19sek erreichen. Aufgrund starken Konkurrenz in den anderen Vorläufen reichte dieses gute Ergebnis allerdings leider nicht für den Endlauf.

Bei Jonas Kuhlemann hingegen lief es besser. Jonas beendete seinen Vorlauf auf dem 1.Platz nach 7,79sek. Er qualifizierte sich somit fürs Finale und konnte sich dort noch steigern. Die Zeit stoppte im Finale bei Jonas nach 50m nach 7,59sek. Gleichbedeutend waren diese 7,59sek mit dem 1.Platz. Im Anschluss starteten die beiden M11 Athleten noch im Weitsprung. Hier zeigten sich beide schon etwas entkräftet. Till belegte mit 3,89m den 5.Platz und Jonas mit 3,74m den 9.Platz in der M11. Ida Schrichten ging ebenfalls wie Ihr großer Bruder im Weitsprung und dem 50m Sprint an den Start. Die 50m sprintete Sie 8,97sek. Im Weitsprung machte Ida einen weiten Satz auf 3,19m und belegte in der W10 den 9.Platz. Bastian Winter war auch für mehrere Disziplin gemeldet. Nachdem einem souveränen Hürdensprint hinlegte verspürte er im Knie Schmerzen. Er erzielte noch ein sehr gutes Ergebnis und belegte in 10,49sek den 2.Platz. Während des anschließendem 60m Sprint verstärkte sich der Schmerz allerdings so stark, dass er nach dem 1.Platz und 8,35sek aus Gesundheitlichen Gründen auf den Finallauf verzichtete. Am später folgenden Weitsprung nahm er schließlich auch nicht mehr teil. Im Kugelstoßen zeigten Maureen Maybaum und Josefine Ovel nach intensiven Trainingswochen verbessert. Um aktuelle Trainingsstände der letzten Wochen zu überprüfen und erste sichtbare Ergebnisse zu sichern nahmen beide in der W14 beim Hallensportfest teil. Im 60m Sprint der W14 sprinteten Matilda Gehrmann und Annemarie Freud mit guten Zeiten weit nach vorne. Matilda verspürte schon einen leichter Infekt im Körper und kam deshalb nicht über den Vorlauf hinaus. Im Vorlauf belegte Sie in 8,94sek den 4.Platz. Annemarie Freud hingegen setzte sich im Vorlauf mit 8,80sek durch. Im späteren Finale kratzte Sie erneut an Ihrer Leistung und bestätigte Ihr Können mit 8,88sek und dem 5.Platz. Stine Kunzmann setzte im 60m Sprint der W15 den Schlusspunkt für die LG Rheine-Elte am heutigen Wettkampftag. Im Vorlauf erreichte Sie den 3.Platz in 8,57sek. Stine sicherte sich damit den Finaleinzug und konnte dort noch eine Steigerung erzielen. Die Zeit stoppte für Stine nach 8,56sek im Finale. Nach harten Trainingswochen im Aufbautraining sollten Trainer und Athleten mit den ersten Hallenergebnisse zufrieden sein. Nun geht der Blick auf die weitere Vorbereitung und die Kreismeisterschaften im Januar.