Münsterlandmeisterschaften 2019

LG Rheine-Elte mit fünf Titeln bei den Münsterlandmeisterschaften

Emma Longo, Frank Uphaus, Fabian Barlage, Simon Kerzel und Lukas Fels holen Titel
Bild MünsterlandmAm Samstag und Sonntag fanden im Jahnstadion in Rheine die Münsterlandmeisterschaften der Leichtathletik statt. Die LG Rheine-Elte war mit 18 Athleten am Start. Dabei kamen nicht nur fünf Münsterlandmeistertitel, sondern auch vier 2. Plätze und zwei 3. Plätze und auch zahlreiche neue Bestleistungen und Qualifikationen für höhere Meisterschaften heraus. Den Start am Samstag machte Dennis Klein (Männer) im Hochsprung. Seine aktuell gute Form bestätige er mit einer Höhe von 1,60m und belegte so den 2. Platz. Kurz darauf startete Lukas Fels (Männer) über 800m und konnte sich mit einem Endsprint mit 0,06sek Vorsprung den Münsterlandmeistertitel erkämpfen.

Nach schwer zulaufenden zwei Runden, sucht er aktuell noch nach seiner Form, sicherte sich den Titel aber trotzdem in 2:07,53min. Frank Uphaus (Männer) ging über die 400m Stadionrunde an den Start. Bei seinem ersten Start über diese Distanz holte er sich nicht nur den Münsterlandmeistertitel, sondern zeigte in 66,76sek auch eine Topleistung. Christoph Niehues (Männer) zeigte über 5000m bei schwierigen Bedingungen ein top Resultat und kam mit 19:43min über die Ziellinie. Annika Hülsing (WjU20) in 29,03sek bei der 200m Sprintdistanz und konnte somit ihre gute Form bestätigen. Dies bedeutete Platz 3. Emma Longo (WjU20) sicherte sich über 3000m eine gute Zeit. Mit 12:49min wurde sie Münsterlandmeisterin. Jule Sievers (WjU18) startete ebenfalls über 3000m. Leider konnte Jule nicht Ihr Potenzial ausschöpfen und musste sich am Ende über eine Zeit von 13:10min und den 2. Platz freuen. Klara Lüttmann ging gleich in zwei Disziplinen an den Start. Im Kugelstoßen erreichte sie mit einer gestoßenen Weite von 10,89min den 2. Platz. Im Diskuswurf konnte Klara bedingt durch die Witterungsbedingungen und dem starken Wind leider nicht an ihre Leistungen kommen. Mit 26,80m belegte sie hier den 3. Platz. Simon Kerzel (M14) trat über die 100m, Stabhochsprung, Weitsprung, 80m Hürden und Kugelstoßen an. Mit 12,81sek über 100m, 13,26sek über 80m Hürden konnte er nicht nur neue Bestleistungen, sondern sich auch die Qualifikation für die westf. Meisterschaften sichern. Im Stabhochsprung bestätigte er mit 3.00m seine gute Form und holte nicht nur den Münsterlandmeistertitel, sondern auch die Qualifikation für die NRW- Meisterschaften. Im Weitsprung konnte er seine Leistung leider nicht abrufen und sprang mit 4,46m auf Rang 7. Beim Kugelstoßen reichte es mit 8.85m zu einer neuen Bestleistung. Fabian Barlage kam mit einer Weite von 4.57m auf Rang 6. Über 800m erzielte Fabian ein hervorragendes Ergebnis. Neben einer neuen Bestleistung von 2:22min, holte er auch den Münsterlandmeistertitel. Nicht das dies schon zu viel gewesen ist, qualifizierte er sich mit der Leistungssteigerung von erneut 3sek für die westfälischen Meisterschaften. Henry Brüning (M14) bestätigte im gleichen 800m Rennen seine gute Form und überquerte die Ziellinie nach 2:39min, gleichbedeutend mit dem 7. Platz. Tim Kallenberg (M14) kam nach einer langen Verletzung zurück und nahm am Stabhochsprung teil. Nach nur einer Trainingseinheit überzeugte er mit 2,60m und sprang direkt die Qualifikationsnorm für die NRW-Meisterschaften. Stine Kunzmann (W15) kam im 100m Sprint mit 13,39sek auf Rang 4. Viel mehr freuen konnte sie sich aber über eine neue Bestleistung und die Qualifikation für die westf. Meisterschaften. Im anschließenden Lauf über 300m erzielte Stine eine gute Leistung und lief mit 47,33sek auf Platz 7. Annemarie Freund (W14) ging über die 100m an den Start und konnte sich mit 14,12sek auf Rang 6 vorkämpfen und sich für die westf. Meisterschaften qualifizieren. Im Weitsprung konnte Annemarie nicht ganz an Ihre Trainingsleistung anknüpfen. Sie belegte mit 3,87m den 14. Platz. Im Hochsprung de W14 ging für die LG Pauline Gedicke an den Start. Sie fand einen guten Einstieg in den Wettkampf und überzeugte am Ende mit einer Höhe von 1.40m und dem 8.Platz im Münsterland. Josefine Ovel (W14) startete ebenfalls wie viele andere Athleten über mehrere Disziplinen. Im Kugelstoßen erreichte sie mit einer neuen Bestleistung von 7,42m den 4. Platz und verpasste das Podium nur knapp. Auch im Diskuswurf konnte Josefine eine neue Bestleistung verzeichnen und belegte mit 17,28m den 5. Platz. Ebenso im Diskuswurf startete Maureen Maybaum (W14), welche sich mit einer Weite von 17,90m einen Platz davor schob. Platz 4 und eine neue Bestleistung konnten verbucht werden. Im 75m Sprint der W13 vertrat Klara Stecker-Schürrmann die LG. Leider kam sie mit 12,01sek nicht an ihr Leistungsvermögen ran. Am Ende bedeutete diese Leistung Platz 8 im Vorlauf und keine Finalteilnahme. Auch im Weitsprung (3.56m) und im Kugelstoßen (6.53m) konnte Klara am heutigen Tag nicht ihre gewohnte Leistung abrufen. Aber aufgrund der zielstrebigen Trainingsleistung können wir schon im nächsten Wettkampf wieder hervorragende Leistungen erwarten. Sportwart Marcel Fels blickt mit einem Lächeln auf dieses Wettkampfwochenende zurück. „Wir können wirklich stolz auf alle Athleten sein, denn egal ob Alt oder Jung, es haben alle ihre Leistungen erbracht. Mit so vielen Titeln, Bestleistungen und Qualifikationen zeichnet sich wieder unsere klasse Jugend -und Erwachsenentrainingsarbeit jede Woche aus und wir können gespannt auf die weiteren Sommermonate blicken. Ein großer Dank geht an alle Trainer und Betreuer vom Wochenende vor Ort oder aus den Trainingsgruppen, denn kein Athlet kann so eine Leistung ohne Training erbringen.