Westfälische U16 Meisterschaften Paderborn

Simon Kerzel mit Bestleistung zum Westfalenmeistertitel
Westfalenmeisterschaften der U16 in Paderborn

PaderbornBild1PaderbornBild2Am vergangenen Sonntag starteten drei Athleten der LG Rheine-Elte in Paderborn bei den westfälischen U16 Meisterschaften. NoahBohmers, Simon Kerzel und Tim Kallenberg hatten in den letzten Wochen ein intensives Stabhochsprungtraining mit Trainer Rainer Goldbeck zurückgelegt, um bei diesen Meisterschaften in Topform antreten zu können. Und wie sich herausstellte sollte sich das Training ausgezahlt haben. Mit neuen Stabhochsprungstäben und einem guten Gefühl machten sich die drei Athleten mit Familie, Trainer und Fans auf in Richtung Ahorn Sportpark nach Paderborn zu Ihren ersten höheren Meisterschaften.

Sichtlich aufgeregt begann um 11 Uhr dann der Wettkampf von den dreien und Sprung für Sprung kämpften Sie sich in die Höhe der Leichtathletikhalle. Mit einer Höhe von 2.60m konnte sich Tim in seiner Altersklasse den vierten Platz sichern. Noah kam in seinen Sprüngen mit den neuen Stäben gut zurecht und durfte sich am Ende über eine Höhe von 2.70m freuen. Mit wenigen Fehlversuchen, einer anschließenden neuen persönlichen Bestleistung und einer fantastischen Höhe von 3.10m sprang Simon Kerzel zum Westfalenmeistertitel. Gut gelaunt konnten die drei Elteraner nun auf die spätere Siegerehrung warten, bevor es dann für Simon drei Stunden später noch zum 60m Hürdenlauf weiter ging. Nachdem die Nervosität vom Titel nun abgelegt war, konnte er sich diesmal dann zusammen mit Trainer Jörg Fels für die anstehende Disziplin warm machen. Kurz vor dem Start wurde bekannt gegeben, dass von den gemeldeten 11 Athleten nur acht am Start sein werden, sodass aus drei Vorläufen nun zwei Finalläufe wurden und es direkt um den Titel ging. Mit einer erneuten persönlichen Bestleistung über die 60m Hürden von 10.20sek erkämpfte er sich den sechsten Platz in seiner Altersklasse. Total zufrieden und zurecht erleichtert machte sich am Abend der Tross aus Rheine wieder auf den Heimweg und blickt auf einen erfolgreichen Tag zurück. Anfang April stehen die ersten Kreismeisterschaften in Rheine an, eher es dann Mitte April für einige Athleten ins Trainingslager geht, um sich in Hannover auf die Sommerwettkämpfe top vorbereiten zu können.