Deutsche Jugendmeisterschaft in Hagen

Athleten der Startgemeinschaft Rheine/Burgsteinfurt
sichern sich Finalplatz bei der DJMM

Hagen WA0012Am Samstag fuhren die Athleten der LG Rheine-Elte und auch der StG Rheine/Burgsteinfurt zum wohl letzten Vorbereitungswettkampf der Deutschen Jugend Mannschaftsmeisterschaften nach Hagen. Insgesamt waren 6 weibliche und 9 männliche Athleten am Start. Die Mädchen starteten in der wJU14 Gruppe 3 und die Jungen in der mU14 Gruppe 2. In der Gruppe 2 müssen die Athleten folgende Disziplinen meistern: 75 m, Weitsprung, Ballwurf und 4 x 75 m Staffel. Bei der Gruppe 3 kommt dann noch der Hochsprung, die 60m Hürden und der 800 m Lauf hinzu.

Gleich zu Anfang setzten die Jungen ein gutes Zeichen. Im Hochsprung kamen gleich zwei neue Bestleistungen zustande. Tim Kallenberg und Bastian Winter sprangen über 1,38 m. Nils Horstmeier überquerte die Latte bei 1,34 m. Dann ging es zum 60 m Hürdensprint. Simon Kerzel lief hier die Hürden erstmals unter 11 sec. Seine Zeit von 10,67 sec. führte zur schnellsten Zeit des Tages und zur Qualifikation der M14 bei der Westfalenmeisterschaft im nächsten Jahr. Weitere Punktesammler war dann Marvin Barkowski mit 10,96 sec und Tim Kallenberg mit 12,35 sec. Beim 75m Lauf standen gleich vier Sprinter am Start. Simon Kerzel; 10,32 sec.; Noah Bomers: 10,71 sec.; Henry Brüning: 11,35 sec. und Max Kaiser: 11,52 sec. Im Weitsprung setzte dann Noah Bomers zu einem weiten Sprung an. Er landete bei 4,56 m; Nils Horstmeier: 4,12 m; Bastian Winter: 4,10 m und Fabian Barlage 3,85 m. Bei der Staffel, besetzt mit Marvin Barkowski, Simon Kerzel, Tim Kallenberg und Fabian Barlage liefen die Wechsel sehr gut und die Staffel finishte mit 41,73 sec. Im Ballwurf mit dem 200g Ball warf Nils den Ball auf 46,50 m und Bastian auf 37,50 m gefolgt von Max mit 36,00 m. Im abschließenden 800 m Lauf liefen Noah mit 2:50 Min; Fabian mit 2:54 Min und Henry mit 3:13 Min ins Ziel. Dann hieß es Abwarten, denn es war noch nicht sicher, ob es für einen Finalplatz gereicht hat. Die Freude war groß, als feststand, dass die Jungen 5873 Punkte erreicht haben. Somit sicherte sich die mJU14 der StG Rheine/Burgsteinfurt einen Platz beim Endkampf in Kreuztal am 22. September 2018.
Die Mädchen der Altersklasse wJU14 starteten als Team der LG Rheine-Elte und fingen mit dem Weitsprung an. Dort war Matilda Gehrmann mit 3,74 m die beste Springerin, gefolgt von Josefine Ovel mit 3,70 m, Lana Maybaum mit 3,67 m; Pauline Gedicke mit 3,53 m und Klara Stecker-Schürmann 3,43 m. Im 75 m Sprint finishte Matilda mit 11,59 sec; Pauline mit 11,66 sec; Maureen Maybaum lief 11,84 sec und ihre jüngere Schwester Lana sprintete zu 12,03 sec. Beim Ballwurf mit dem 200g Ball warf Josefine den Ball auf 34 m; Klara auf 24,50 m; Maureen auf 24,50 m und Lana erreicht 19 m. Die 4 x75 m Staffel in der Besetzung Matilda, Maureen, Josefine und Pauline zeigte sichere Wechsel und liefen die 300 m in 44,05 sec. Auch hier musste nun abgewartet werden ob die gesammelten Punkte des Team für einen Finalplatz ausreichen würden. Die Mädchen der WJU14 erreichten letzendlich 3162 Punkte. Dies reichte leider nicht zur Teilnahme am Endkampf der DJMM in Kreuztal. Aber alle waren sich einig, dass sie im nächsten Jahr einen neuen Versuch starten wollen, um in den Endkampf der besten Leichtathletinnen einziehen zu können. Die nächsten Wettkämpfe sind nun das Sportfest in Steinfurt, die Kreis-Mehrkampfmeisterschaft in Rheine und dann das Finale der DJMM in Kreuztal.