Läufer der LG Rheine-Elte in Münster und Coesfeld unterwegs

Mit guten Ergebnissen kehrten 5 Läufer der LG Rheine-Elte vom 17. TUJA-Straßenlauf zurück. Die durchaus anspruchsvollen weil welligen Strecken in Münster wurden im Sportpark an der Sentruper Höhe gestartet und führten am Allwetterzoo vorbei durch den angrenzenden und landschaftlich reizvollen Park zurück zum Sportzentrum, wo noch eine Stadionrunde bis zum Ziel zu absolvieren war.


Die äußeren Bedingungen waren angesichts der Jahreszeit bei etwa 10 ° Celsius und trockenen Bedingungen gut; lediglich der zeitweise böige Wind machte den Athleten zu schaffen.
Erfolgreichster Läufer an diesem Tag war Dieter Schendel, der über die 5 km-Distanz in seiner Altersklasse M 65 mit einer Zeit von 22:27 M den 2. Platz belegte. Die Vorbereitung in den Wintermonaten scheint sich bei ihm auszuzahlen.
Frank de Groot-Dirks war mit seinem Ergebnis von 20:14 M ebenfalls sehr zufrieden und wurde 4. der Altersklasse M 45.
Über die 10 km-Strecke war Dr. Thorsten Asche unterwegs, er belegte mit 42:59 M den 8. Platz in der traditionell stark besetzten Altersklasse M 40.
Ottmar Greiwe und Rude Upmann liefen das Rennen gemeinsam. Im Stadion konnte O. Greiwe noch einmal zulegen, so dass er mit seiner Endzeit von 52:20 M (Platz 16 in der AK 50) gestoppt wurde. Kurz nach ihm überquerte R. Upmann nach 52:25 M das Ziel; er wurde damit Zweiter in seiner Altersklasse (M 60).
Bei dem noch anschließendem Activ-Sportshop-Firmenlauf beteiligte sich noch Rainer Vehr von der LG Rheine-Elte. Und auch er kam nach langer Wettkampfpause gut über die 5 km-Runde. Mit einer Zeit von 22:41 Min. (Platz 11 AK M 50) freute er sich jetzt auf das kommende Wettkampfjahr.
Ebenfalls war an diesem „Laufwochenende“ Stefan Blase unterwegs. Er traute sich an die anspruchsvolle Strecke durch die „Coesfelder Heide“. Er schaffte die 10 km lange Tour in genau 44 Min. (Platz 15 AK M 45).